Das Good Job Canvas - deine Landkarte auf dem Weg zu deinem Traumjob. Hol dir hier deinen Download für 0€ und deine Email-Adresse!

Job Canvas – Download für dich

Good Job Canvas

Passt dein Job zu dir und deinen Bedürfnissen? Und an welcher Schraube kannst du drehen, damit er besser passt? Nach der intensiven Homeoffice-Zeit, der Isolation vom Team und der Unplanbarkeit der letzten beiden Jahre denken immer mehr Menschen über einen Job-Wechsel nach. Bloß: Wohin? Karriere-Coaches haben Hochkonjunktur und begleiten ihre Coachees zu ihrem sinnvollen nächsten Schritt. Mit unserer übersichtlichen Schritt-für-Schritt-Anleitung zeigen wir dir, wie du deinen aktuellen Job auf den Prüfstand stellen und erste Ideen für Alternativen entwickeln kannst. Viel Spaß mit dem Good Job Canvas!

Klicke hier, wenn du den Do-It-Yourself-Leitfaden für deinen Wunsch-Job gleich in deinen Händen halten möchtest. Zum Newsletter-Anmeldeformular

Was ist ein Good Job Canvas?

Du hast vielleicht schon vom Business Model Canvas gehört. Das ist ein Tool von Alexander Osterwalder und Yves Pigneur, mit dem man eine Geschäftsidee auf einer DIN A4-Seite strukturieren und zusammenfassen kann. Aus dieser Idee heraus haben wir nun den Good Job Canvas mit dem gleichen Ziel entwickelt: Hier kannst du in relativ kurzer Zeit eine Bestandsaufnahme deines aktuellen Jobs vornehmen sowie erste Ideen anreißen, die zu einem spannenderen Job führen könnten.

Übrigens: Wenn dir die Arbeitsweise mit dem Canvas gefällt, dann schau dir doch mal unser Business Model Canvas an. Damit kannst du dein geplantes oder bestehendes Geschäftsmodell genau unter die Lupe nehmen!

Welchen Nutzen hat der Good Job Canvas?

Zunächst zeigt dir der Good Job Canvas die Gründe, die dich mit deiner aktuellen Job-Situation unzufrieden sein lassen, sowie erste Lösungsideen, die vielleicht schon länger in deinem Kopf herumschwirren. Dann stärkt das Tool dein Selbstvertrauen, indem es dir zeigt, auf welche Ressourcen und Stärken du schon zurückgreifen kannst. Und schließlich lässt es dich ein paar Rahmenbedingungen festhalten: Wo liegen Messgrößen für den Erfolg? Wie viel Zeit und Geld musst du aufwenden? Und wie kommst du an den Job?

Für wen ist das Ganze gedacht?

Wenn du Führungskraft, Coach oder Personalentwickler*in bist, dann kannst du den Good Job Canvas perfekt in deiner täglichen Arbeit mit deinen Mitarbeitenden oder Coachees einsetzen.  Damit erhältst du ein unschätzbares Tool zur Personalbindung – das dir und anderen auch noch Spaß macht, weil es so klar ist und weil es so gut die persönlichen Gedanken strukturieren lässt.

Und wenn du noch mehr Methoden kennenlernen möchtest, über die du spielend lernst, wie du für dich und andere die Fragen zum einen oder anderen der neun Felder findest, dann komm zu uns in die Karriere-Coach-Ausbildung. Damit auch du Menschen auf der Suche nach ihrem idealen Job unterstützen und das neue Wissen auch für dich selbst anwenden kannst.

Wie ist das Good Job Canvas aufgebaut?

Wir haben 9 Felder herausgearbeitet, die für deine Zufriedenheit im Job essentiell sind und dir zeigen können, wo du etwas ändern solltest/kannst.

  1. Meine Leerstellen: Mit Job-Optionen beschäftigen wir uns immer dann, wenn die aktuelle Situation einfach zu viele unserer Bedürfnisse nicht (mehr) erfüllt. Welche deiner Bedürfnisse bleiben derzeit offen?
  2. Wunschlösungen für diese Bedürfnisse: Wenn es keinerlei Einschränkungen gäbe, wie würdest du diese Bedürfnisse im Job gerne idealerweise befriedigen?
  3. Mein Kombi-Alleinstellungsmerkmal: Welche Erfahrungen, Stärken und Interessen bringst du mit, um einen Job zu bekommen, die deine Bedürfnisse erfüllt? Oft ist es die Kombination von ganz unterschiedlichen Erfahrungen und Stärken, die uns einmalig macht!
  4. Das brauche ich noch: Welche Fortbildung würde deine Chancen auf deinen Good Job erhöhen? Welche hilfreichen Kontakte fehlen noch in deinem Netzwerk? Was könnte deine Chancen insgesamt noch verbessern?
  5. Meine Unterstützung: Wenn kennst du bereits, der oder die hier weiterhelfen kann? Welche Personen sind Vorbilder für dich? Wenn hättest du gerne noch als Unterstützer*in in deinem Team?
  6. Kennzahlen: Woran erkennst du, dass du jetzt zufrieden(er) bist? Z.B. Energielevel um x% höher, x Euro mehr Jahresgehalt, x Stunden weniger Arbeit in der Woche, max. x Überstunden in der Woche, mehr Absicherung oder mehr Freiheit …
  7. Kanäle: Wie kommst du deinem Good Job ein Stück näher? Z.B. Kontaktieren von Mitarbeitern in der Wunsch-Firma, dem Unternehmen auf Social Media folgen, Messe besuchen und Firma X ansprechen, Initiativ-Bewerbung an Firma x …
  8. Preis: Wie viel Zeit und Geld musst du für deine Good-Job-Aktivitäten aufwenden? Z.B. für Recherchen, Kontaktaufnahmen, Bewerbungen, neue Fotos, Fortbildungen …
  9. Gewinn: Welchen Gewinn willst du einfahren, wenn du in deinem neuen Job angekommen bist? Z.B. xx Euro Jahresgehalt, spannendes Umfeld x, Kolleg*innen als Freund*innen, sinnvollen Arbeitsinhalt x, maximal x langen Arbeitsweg, neue Kontakte in die Branche x …

Wie nutze ich den Good Job Canvas?

Die gute Nachricht: Der Good Job Canvas ist nicht in Stein gemeißelt, sondern ein agiles Instrument, um mit seinen Job-Bedürfnissen in Kontakt zu kommen bzw. zu bleiben. Ein regelmäßiger Blick darauf wird dir auch in Zukunft helfen, dich weiterzuentwickeln und deinen Job immer idealer für dich zu schneidern.

Hast du jetzt Lust bekommen, die Methode an dir selbst auszuprobieren? Dann lade dir dein Template herunter!

 

Werde Teil der Competence on Top Community und profitiere von unseren Goodies:

Trage dich über das Formular am Ende dieses Beitrags in unseren Newsletter-Verteiler ein. Für 0€ und deine Email-Adresse erhältst du umgehend einen Link zu deinem Good Job Canvas, inklusive Ausfüllanleitung und Fragenkatalog per E-Mail. Dann weißt du ganz genau, wie du Schritt für Schritt vorgehen kannst.

Nach dem Herunterladen deines Freebies gehst du am besten so vor:

  • Drucke dir dein persönliches Good Job Canvas aus. Verwende zum Ausfüllen am besten Post-its, die du jederzeit verschieben oder verändern kannst.
  • Arbeite dich nun Feld für Feld voran, indem du die Fragen beantwortest. Manche davon werden dir leicht fallen, über andere wirst du länger nachdenken müssen.
  • Klebe die Post-its an der entsprechenden Stelle in dein Canvas.
  • Wenn dir mal zu einem Feld nichts einfallen will, mach einfach mit dem nächsten weiter und kehre später wieder zu diesem Feld zurück.
  • Wenn du fertig bist, schau noch mal alle deine Antworten und Felder durch. Was fällt dir auf? Zu welchen Jobs oder Aufgaben inspiriert dich das, was du hier siehst? Welche Fragen solltest du unbedingt als nächstes recherchieren oder klären? Welche Schritte solltest du unternehmen, um deinen Good Job noch besser greifen zu können?
  • Fasse nun deinen Good Job auf einem extra Blatt in Worte: Wie sieht dein idealer Job konkret aus? Was ist anders als heute? Welche Aufgaben erledigst du? In welchem Umfeld bewegst du dich? Mit welchen Menschen arbeitest du? Wie fühlst du dich dabei? Was denkst du dann über dich?
  • Wenn du jetzt auf deinen ausgefüllten Good Job Canvas blickst: Was ist als erster (kleiner) Schritt für dich zu tun, um diesem Job näher zu kommen? Am besten wendest du beim Formulieren deiner Maßnahme die SMART-Formel an (sinnlich wahrnehmbar, messbar, attraktiv, realisierbar, terminiert).

Viel Spaß beim kreativen Erarbeiten deines Good Jobs und viel Erfolg!

Dein Competence on Top-Team

 

 

Du hast bereits unseren Newsletter abonniert und möchtest auch dein Good Job Canvas erhalten?

Kein Problem!

So gelangst du zum Ziel:

Trage dich mit deiner registrierten E-Mail in das obige Anmeldeformular ein und klicke auf „Abschicken“ – schon ist dein Freebie zum Business-Model-Canvas auf dem Weg zu dir.

Danke, dass du Teil unserer Community bist und viel Spaß und Erfolg beim Arbeiten an deinem Traumjob!

 

 

zurück