Beim Netzwerk-Treffen von Competence on Top drehte sich in diesem Jahr alles um das Thema Innovationskraft.

Wir besuchen die Biennale und entwickeln unsere Innovationskraft (mit Abstimmung)

Das Motiv Innovation führt unser Team auf die Kunst-Biennale in Venedig

Lassen Sie sich überraschen, was wir dort entdeckt haben und was dies mit der Innovationskraft unseres Ausbildungsinstituts für Trainer, Coaches und Organisationsberater zu tun hat.

Innovation im Zeitalter der Digitalisierung

Zukunftsfähige Unternehmen von heute verstehen es, Innovation erfolgreich und nachhaltig mit der eigenen Unternehmenskultur zu verbinden.

Innovation findet in diesen nicht hinter verschlossenen Türen statt, sondern wird als Prozess gelebt, der jeden Mitarbeiter, Netzwerkpartner und auch Kunden mit einbezieht. Um in einem solchen Prozess unsere eigene Innovationskraft zu entfalten, hat Competence on Top diesen Sommer nach Venedig eingeladen. Mit dabei waren sowohl unsere Mitarbeiter aus dem Backoffice als auch unsere geschätzten Partner aus dem Competence on Top Trainer-Netzwerk. Und heute möchten wir auch Sie, liebe Leser, gerne auf die Reise mitnehmen, die wir bei unserem Treffen begonnen haben.

Zu einer nachhaltigen Innovationskultur gehören Systeme, die neue Impulse von aussen und innen zu neuen Produkten veredeln. Dazu gehört es auch, Geschäftsideen zu verfolgen, die für das bestehenden Geschäftsmodell bedrohlich scheinen. Der wichtigste Aspekt dabei ist stets, dass ein echter Mehrwert für den Kunden entsteht. Ein bekanntes Beispiel ist die Firma Netflix. Diese sah sich seinerzeit als Filmverleiher durch die technischen Möglichkeit des Online-Streaming bedroht,  vollzog dann aber die Transformation zu einem der erfolgreichsten Streaming-Anbieter.

Welches Ziel wir verfolgen

Auch der Bildungsmarkt spürt die Auswirkungen der Digitalisierung. Wissen wird immer leichter verfügbar, während der Kampf unterschiedlicher Dienste um unsere Aufmerksamkeit immer härter wird. Als Besucher der Biennale verfolgten wir deshalb ein Ziel. Wir suchten Inspiration in der Arbeit der Künstler um unsere Innovationskraft zu stärken. Dabei ging es uns darum unsere neuen Erfahrungen zu nutzen, um innovative Geschäftsideen zu entwickeln, die in einer Welt mit fortschreitender Digitalisierung bestand haben.

Wie wir vorgingen

Unseren Streifzug durch die Ausstellung machten wir zu einer Open-Air Trainings-Sequenz, indem wir die Funkenflug-Methode nutzten.

Diese Methode beruht auf dem kreativen Prinzip der Ablenkung. Mit ihr lassen sich schnell ausgefallene Ideen entwickeln oder auch Denkblockaden auflösen. Somit genau das richtige für uns, um unsere Innovationskraft zum Fließen zu bringen.

Bei herrlichstem Sonnenschein zogen wir morgens los – ausgestattet mit Moderationskarten, Stift und der Frage: Was macht einen Künstler so erfolgreich, dass er auf der Biennale seine Objekte präsentieren darf? Wir wussten, dass die Kuratoren der Biennale höchst anspruchsvoll sind und hier nur die Besten der Besten aller Länder ausstellen dürfen. Beim Erleben der künstlerischen Ausdrucksformen wurde uns schnell klar, welche Künstler hier berufen wurden – nämlich jene,die der Welt etwas zu sagen hattenViele der Objekte waren sehr kritisch, unsanft wachrüttelnd und enthielten eine indirekte Aufforderung zum Handeln für eine bessere Welt.

Zunächst notierte sich jeder von uns all seine Gedankenblitze, die ihm beim Ansehen der Ausstellungsstücke in den Sinn kamen. Am Abend wurden wir dann – nach einem guten italienischen Essen – per Zufallsprinzip in 4 Innovationsteams aufgeteilt. In unseren Teams, die entsprechend den unterschiedlichen Farben ihrer Moderationskarten, Grün, Gelb, Pink und Orange, aufgeteilt wurden,  tauschten wir uns zunächst über unsere Inspirationen von der Biennale aus. Im Anschluss begaben wir uns in ein intensives Brainstorming zu der Frage, was wir als Competence on Top von den Künstlern lernen können, um innovative Produkte im Bereich Training, Coaching und Organisationsberatung zu entwerfen. Bis spät in die Nacht entwarfen wir in unseren Gruppen innovative Ideen für Competence on Top, mit der wir unsere Kunden positiv überraschen können.

Unsere Innovations-Ideen

Folgende Ideen konnten wir am Ende des Workshops präsentieren:

  • Team Grün möchte ein neuartiges Seminar anbieten mit dem Arbeitstitel „Outdoor-Gamification“. Hier werden Innovative Serious Games trainiert, die im Erleben genau die Kompetenzen aufbauen, die für die Arbeitswelt 4.0 zukunftsfähig machen. Sie fördern Kooperation, Innovation, Selbstorganisation, Experimentelles Vorgehen, Kundenzentriertheit und Reaktionsfähigkeit.
  • Team Gelb möchte 2-tägige Powertrainings für Leistungsmotivierte als Alternative zu unseren 4-tägigen Modulen anbieten. Die Teilnehmenden erwartet in diesem Format eine intensive Lernerfahrung und optimal abgestimmte Bausteine aus Lernen, Entspannen, Aktivieren, Bewegen, Essen und Schlafen, die,  basierend auf den den Best Practices der Neurodidaktik, die bestmögliche Aufnahme, Verarbeitung und Umsetzung von Wissen sichern.
  • Team Pink arbeitet an einer Competence on Top – App, die Lernen immer und überall ermöglichen soll. Mit der App haben unsere Teilnehmenden das geballte Wissen aus den Kursen immer dabei. Sie geben Stichwörter ein und erhalten eine Kurzdefinition mit Tipps zur Umsetzung oder sie nutzen ein Quiz zur Wiederholung.
  • Team Orange möchte eine Competence on Top – Community aufbauen, in der sich Interessierte über aktuelle Trendthemen und Erfahrungen austauschen und sich dadurch gegenseitig bereichern können. Die wichtigsten Themen umfassen Praxiserfahrung sowie Tipps rund um Training, Coaching und Organisationsentwicklung. Mitglieder sollen auch direkt fachliche Fragen an unser Trainernetzwerk oder die Community richten können.

Wie es weiter geht

In der Vergangenheit haben wir bereits erfolgreich Kundenbefragungen und Teilnehmerstimmen in die Entwicklung neuer Angebote einfließen lassen. Die jüngsten Beispiele sind unsere Kompaktausbildungen zum Karriere Coach und zum Organisationsentwickler, die uns bereits jetzt mit begeistertem Teilnehmerfeedback erfreuen.

Dieses mal möchten wir uns sehr früh auf die Idee fokussieren, die für unsere Teilnehmenden unmittelbar den größten Mehrwert schafft.

Um das Potential unserer Ideen für Sie besser einschätzen zu können, und damit zu entscheiden, auf welches Thema wir uns fokussieren, benötigen wir Ihr Feedback. Dafür veranstalten wir einen bis Mitte nächsten Jahres andauernden Wettbewerb, in welchem die Ideen der einzelnen Teams gegeneinander antreten werden.

Um den Gewinner unter den Ideen zu ermitteln, möchten wir unter Anderem gerne die Ergebnisse der folgenden Kundenbefragung verwenden (Bitte beachten Sie, dass wir die Umfrage beim Dienst Surveymonkey durchführen, dessen Datenschutzbestimmungen sie hier einsehen können. Bei einer Teilnahme an der Umfrage werden Ihre Informationen anonymisiert. Ihre IP-Adresse wird dabei nicht erfasst.).

Erstellen Sie Ihre eigene Umfrage zu Nutzerfeedback.

Was Sie davon haben

Dabei sollen Sie die Gelegenheit bekommen, uns hautnah während unseres Innovationsprozesses zu begleiten und an der Entwicklung eines auf Ihren Bedarf zugeschnittenen Produkts mitzuwirken. Ihre Meinung ist uns wichtig und wir setzen uns dafür ein, dass unser Angebot Ihnen noch besser zur Seite stehen kann, wenn Sie Ihre eigenen Erfolge erzielen. Und wer weiß, vielleicht können Sie aus dem Prozess selbst den einen oder anderen Impuls für Ihre eigenen Projekte gewinnen.

Zusätzlich werden wir einige Preise und andere Givaways als Dank für Ihre Mithilfe bereit halten.

Vielleicht hatten Sie bereits Kontakt mit unserem Backoffice oder unseren Trainern? Wenn Sie sich an diesem Wettbewerb beteiligen, werden Sie in jedem Fall einen noch tieferen Einblick in unsere Arbeit als Trainernetzwerk zu erhalten und uns näher kennen zu lernen – wir freuen uns auf Sie!

Wie der nächste Schritt aussieht

Wie geht es weiter? Wir werden die Vorweihnachtszeit nutzen um Ihnen jeden Adventssonntag eine unserer Ideen sowie das dahinter stehende Team vorzustellen. Anfang des Jahres, wenn alle 4 Projekte vorgestellt wurden, werden wir Sie in einer Kundenbefragung einladen, die Stimme für Ihren Favoriten abzugeben. Sie dürfen gespannt sein – wir sind es auch! Wir bedanken uns schon jetzt für Ihre Beteiligung.

Herzliche Grüße

Ihr Competence on Top Team

Sie möchten, dass wir Sie über das Projekt auf dem laufenden halten?

Um auch wirklich nichts zu verpassen, abonnieren Sie hier unseren Newsletter.

Ein paar Impressionen zum Abschluss

Ein paar Bilder um Ihnen einen kleinen Eindruck zu unserer Zeit in Venedig zu vermitteln.

 

 

 

 

 

 


Ein Beitrag von Dr. Tobias Dollinger, CTO und Manuela Dollinger, Geschäftsführerin von Competence on Top.

Schlagwörter: , , , , , , , ,

zurück